Unternehmer

Eine Offertstrategie finden, die zu mehr Aufträgen führt

Um mit Ihren Offerten erfolgreicher zu sein, müssen Sie eine solide Gebotsstrategie verfolgen, Ausschreibungen sorgfältig analysieren und relevante Marktdaten nutzen.

Offertstrategie finden, die Sie zu mehr Aufträgen führt

Unabhängig davon, in welchem Bauunternehmen Sie tätig sind, ist es sinnvoll, beim Offerieren strategisch vorzugehen. Sowohl für Handwerker als auch für Lieferanten ist die Teilnahme an öffentlichen und privaten Ausschreibungen entscheidend für die Gewinnung neuer Aufträge.

Doch das Einreichen einer erfolgreichen Offerte ist leichter gesagt als getan. Oft nimmt die Ausarbeitung einer aussagekräftigen Offerte viel Zeit in Anspruch, da in der Regel mehrere Mitarbeitende an der Erstellung und Ausarbeitung beteiligt sind. Gleichzeitig ist es keineswegs sicher, dass Sie die Ausschreibungen, auf die Sie offerieren, dann auch gewinnen. Daher ist es wichtig bei der Offertstellung strategisch und gezielt vorzugehen. So können Sie sicherstellen, dass Sie mehr Ausschreibungen gewinnen und nicht unnötig Zeit und Ressourcen für Offerten aufwenden, bei denen es schwierig ist, den Zuschlag zu erhalten. Hier finden Sie unsere besten Ratschläge für einen strategischen Ansatz beim Offerieren:

1. Erstellen Sie eine Gebotsstrategie

Wenn Sie effizient neue Aufträge gewinnen möchten, müssen Sie eine langfristige Strategie für Ihre Offerteingaben festlegen. Eine gute Gebotsstrategie ist kohärent. Das bedeutet, dass sie auf der Erfahrung aufbaut, die Sie bereits haben, und auf die Position hinarbeitet, welche Sie in Zukunft einnehmen möchten.

Konkret bedeutet dies, dass Sie sich für diejenigen Aufträge bewerben sollten, die von Ihrer Ausgangssituation her am naheliegendsten sind. Wenn Sie sich zum Beispiel auf Arbeiten beim Bau von Schulen spezialisiert haben, sollten Sie sich natürlich auf das Schulbaugewerbe fokussieren. Ein Teil Ihrer Gebotsstrategie kann aber auch darin bestehen, bei Ausschreibungen in neuen, angrenzenden Märkten mitzurechnen, die Sie in Zukunft erschließen wollen. Am wichtigsten ist, dass Sie nicht aus der Hüfte schiessen - die Ausschreibungen, für die Sie sich bewerben, sollten auf Ihre Erfahrungen und die Vision Ihres Unternehmens abgestimmt sein.

Darüber hinaus sollte die Strategie, für die sie sich entscheiden, den Umfang der Aufgaben und deren geografische Lage berücksichtigen. Auf diese Weise können Sie sich im Kampf um Ausschreibungen auf jene Aufträge konzentrieren, die für Ihr Unternehmen am erfolgversprechendsten sind und die Sie dann auch erfolgreich abwickeln können.

 2. Ausschreibungen analysieren

Sobald Sie eine Strategie entwickelt haben, welche die wichtigsten Kriterien für die für Sie relevanten Ausschreibungen festlegt, können Sie sich die Ausschreibungsdokumente im Detail anschauen und anhand Ihrer Erfahrung mit ähnlichen Projekten entscheiden, ob sich eine Offertstellung lohnt.

Die Erstellung von Offerten gehört zu den teuersten Prozessen im Baugewerbe. Deshalb müssen Sie sich auf die richtigen Projekte konzentrieren, um kein unnötiges Budget zu verlieren.

Wichtige Kriterien für den Entscheid, ob Sie bei einer Ausschreibung mitrechnen oder nicht, sind folgende:

  • Verfügbarkeit von Ressourcen zum Zeitpunkt der Umsetzung
  • Geschätzte Kosten für das Projekt
  • Risiken bei der Umsetzung
  • Erwartete Rendite für das Projekt

Auf Olmero haben Sie direkten Zugriff auf die elektronischen Dokumente von jährlich rund 10’000 Ausschreibungen von Architekten, Planern und Bauherren. Sie können alle Projekte und Ausschreibungen nach Ihren Kriterien filtern, so dass Sie Ihre Gebotsstrategie effizient umsetzen können. Nachdem Sie nach den für Sie interessanten Ausschreibungen gefiltert haben, können Sie auf Olmero direkt online offerieren, um keine Zeit zu verlieren.

3. Verwendung relevanter Marktdaten

Bei der strategischen Arbeit mit Ausschreibungen geht es vor allem darum, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein und den Auftraggebenden auf den Fersen zu bleiben. Doch wie funktioniert das? Durch das Sammeln und Auswerten relevanter Marktdaten. Informationen über Bauprojekte stehen in der Regel schon zur Verfügung Monate bevor sie ausgeschrieben werden. Wenn Sie diese Informationen frühzeitig sammeln und nutzen, können Sie sich bei den Auftraggebenden zum richtigen Zeitpunkt positionieren. Einerseits finden Sie bei Olmero die Projektliste, auf dieser sind Projekte frühzeitig ersichtlich und Sie können sich vorab bewerben.

Zusätzlich finden Sie mit dem Baudaten Modul von Olmero online eine Liste aller Baugesuche und Baubewilligungen aus der ganzen Schweiz. So müssen Sie die Informationen nicht mühsam selbst zusammentragen, sondern finden Kontaktangaben, der zuständigen Personen, online auf der Olmero Plattform.

Somit können Sie bereits vor der Ausschreibung Zeit, Ressourcen und Aktivitäten entsprechend planen. Die Baudaten bieten Ihnen die bestmöglichen Voraussetzungen, um strategische Entscheidungen über Ihre Offerten zu treffen.

Wenn Sie noch mehr darüber erfahren möchten, wie Sie bei Ausschreibungen anderen Unternehmen voraus sein können, kontaktieren Sie uns hier.